Evakuierung - Was im Ernstfall zu beachten ist

02 November 2021

KockumSoics Zivilschutz Koffer Web

Eine Evakuierung beginnt mit einem Alarm- oder Warnsignal. ⚠️

Ein effizientes Frühwarnsystem ist Teil einer schnellen und effektiven Evakuierung in Notsituationen.

Im Katastrophenfall, zum Beispiel bei grossflächigen Bränden, Explosionen oder Überschwemmungen, müssen Personen und Tiere schnell in Sicherheit gebracht werden können. 

Sirenen und Frühwarnsysteme gelten als zentrales Mittel für die frühzeitige Alarmierung und Warnung der Bevölkerung. Mit stationären und mobilen Sirenensystemen kann gezielt alarmiert und informiert werden. Bei mobilen Sirenen können zudem wichtige Verhaltensanweisungen gestreut und so Chaos und Panik vermeiden werden.  

 

Wie sollen sich betroffenen Personen in solchen Situationen verhalten? 

  • Bei Sirenenalarm gilt: Radio hören und Meldungen auf Apps (Alertswiss) lesen
  • Beim Ertönen des Wasseralarmsignals das gefährdete Gebiet sofort verlassen und den nächstgelegenen Sammelplatz aufsuchen
  • Vermeiden Sie Anrufe an die Notfallnummern, da diese vielfach überlastet sind
  • Folgen Sie den Anweisungen der Behörden (Durchsage via mobile Sirene oder Megaphone, Meldungen App oder Radio)
  • Benachrichtigen Sie Nachbarn 
  • Packen Sie Notgepäck 
  • Bereiten Sie das Haus/Wohnung für eine längere Abwesenheit vor (Wasserhahn zudrehen, Elektrogeräte ausschalten, Fenster und Türen schliessen)
  • Nehmen Sie die Haustiere wenn immer möglich mit
  • Verlassen Sie das gefährdete Gebiete mit öffentlichen oder privaten Verkehrsmittel oder suchen Sie den nächstgelegenen Notfalltreffpunkt auf

 

Was ist während einer Evakuierung zu beachten? 

Generell gilt ruhig zu bleiben und den Instruktionen des Evakuierungs-Personals und der Behörden zu befolgen. 

  • Leiten Sie Ihr Aufenthaltsort und Adresse an Bekannte und an das Notfallpersonal weiter
  • Verlassen Sie die gefährdete Zone auf sichere Weise 
    • Vermeiden Sie unsichere Brücken und Wege
    • Bleiben Sie auf gekennzeichneten Strassen und Fusswegen

 

Nach der Rückkehr vergewissern Sie sich, dass das Trinkwasser nicht kontaminiert ist (z.B. nach einer Überschwemmung oder Chemieunfalls in der Nähe) und überprüfen Sie Ihr Zuhause auf elektrische Kurzschlüsse. 

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie zusätzlich auf der Webseite Notfalltreffpunkte.ch